afm38

Werkstoff

AFM 38 ist ein asbestfreies Dichtungsmaterial. Es enthält Aramidfasern und weitere hochtemperaturbeständige Asbestsubstitute, die unter erhöhtem Druck und erhöhter Temperatur mit hochwertigen Elastomeren verarbeitet sind.

Eigenschaften

AFM 38 ist innerhalb der AFM-Palette das preiswerteste Dichtungsmaterial. Kennzeichnend für den öl- und lösungsmittelbeständigen Werkstoff sind die sehr hohe Kompressibilität und Flexibilität sowie die herausragende Gasdichtigkeit. Auch bei geringer Flächenpressung wird mit AFM 38 eine sehr hohe Dichtwirkung erzielt.

Anwendung

  • in Dichtverbindungen, die geringen thermisch-mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt sind
  • zur Abdichtung leicht verformbarer Bauteile bei vergleichsweise niedriger Flächenpressung, zum Beispiel bei Ventilhauben, Ölwannen und Deckeln in Verbrennungsmotoren; in Getrieben, Pumpen, Apparaten und Rohrleitungen im Armaturen- und Sanitärbereich
  • zur Abdichtung von Motor-, Getriebe-, Hydraulik- und Kälteölen, Kraftstoffen und Lösungsmitteln
    gegen Wasser sowie Gemische aus Wasser mit Frost- und Korrosionsschutzmitteln

Oberflächen

AFM 38 besitzt standardmäßig auf beiden Oberflächen eine den Ausbau erleichternde Trenndecke (TD 2) mit hohem Reibwert. Eine zusätzliche Oberflächenbehandlung erübrigt sich dadurch in den meisten Fällen.

Freigaben
Germanischer Lloyd (DNV GL)
Freigabe für den Schiffbau